Dez 162016
 

Notebook langsamWas tun, wenn Ihr Notebook langsam wird und träge auf Eingaben reagiert?

Vor kurzem kam ein Kunde zu uns und klagte über sein langsames Notebook: „So macht das Arbeiten überhaupt kein Spaß mehr“, sagte er.

Nach kurzem Test konnte man das Defizit des Notebooks hinsichtlich dessen Trägheit voll bestätigen. So macht das Arbeiten mit diesem Notebook wirklich keine Freude.

Was war mit diesem Notebook los?

Ein Blick auf die Liste der installierten Programme führte zur ersten Eingrenzung von möglichen Ursachen. Was uns sofort ins Auge fiel, war die Installation von 2 verschiedenen Viren-Scannern.

Diese Viren-Scanner arbeiteten gegeneinander und belasteten die CPU des armen Computers extrem.

Die installierten Viren-Scanner wurden sauber entfernt und ein Emsisoft Antivirus-Programm wurde neu installiert. Das Emsisoft zeichnet sich neben seiner hohen Effizienz beim Finden von Viren und Malware-Programmen dadurch aus, dass die Belastung der CPU äusserst gering ausfällt.

Nun lief das Notebook befreit von unnötiger Dauerbelastung mit neuem Emsisoft Antivirus-Programm schon ganz ordentlich.

Aber bei Nicos EDV- und Multimedia-Dienst sind wir nicht so schnell zufrieden. Jetzt ging es daran, weitere Leistungsparasiten zu finden. Dabei mussten einige unnötige Tools das System verlassen.

Auch der angesammelte Datenmüll wurde konsequent entfernt, der Internet-Browser wurde bereinigt.

Jetzt konnte man mit der neu gewonnen Vitalität dieses Notebooks mehr als zufrieden sein. Das Notebook läuft nun wieder effektiv und reagiert erfreulich schnell auf seinen Nutzer.

Kunde Happy!

Sollten Sie einmal ein ähnliches Problem haben: nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Links zu diesem Beitrag: Emsisoft-Programme, Anti-Virus Hilfe

Dez 032016
 

Ich like das

 Was haben Sie mit meinem PC gemacht?

Hallo Herr Domarkas,

ich weiss ja nicht was Sie mit meinem Rechner gemacht haben.
Aber der läuft jetzt wie Sau…..

Danke 😉

 

Liken Sie uns auf Facebook

Sollten Sie einmal ein ähnliches Problem haben: nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

#nicosedv

Mai 292016
 
Ich bin geschützt im Internet

Was ist Crypto-Ransomware eigentlich?

Zitat aus einem Beitrag über Ransomware von Emsisoft: Link

Ransomware ist eine Malware, also bösartige Software, die auf Ihrem Computer gespeicherte Dateien, Geschäftsdaten und persönliche Erinnerungen „kapert“. Es gibt zwei wesentliche Typen: Bildschirmsperren und Crypto-Ransomware. Wie der Name schon sagt, ist die Bildschirmsperre darauf ausgelegt, dass der Anwender den Computer nicht mehr nutzen kann. Es wird stattdessen eine Aufforderung zur Eingabe eines Kennworts angezeigt. Der Anwender muss den richtigen Code zum Entsperren kaufen, damit die Meldung verschwindet. Diese vor ein paar Jahren noch sehr beliebte Ransomware wurde inzwischen fast vollständig von Crypto-Ransomware ersetzt. Der bösartige Bruder sperrt den Computer nicht, sondern hindert Sie am Zugriff auf Ihre wertvollen Informationen und Erinnerungen, indem er Ihre Dateien verschlüsselt.

Die Idee für Ransomware ist an sich nicht sonderlich neu. Bereits 1989, als Heimcomputer noch in den Kinderschuhen steckten, wurde mit dem „AIDS“-Trojaner erstmalig eine Ransomware dokumentiert. „AIDS“ verschlüsselte auf dem Computer die Dateinamen. Um das System dann wieder nutzbar zu machen, musste ein Lösegeld von 189 USD gezahlt werden. Der Urheber der Malware war damals schnell gefunden. Da das Geld von den Opfern nur per Überweisung oder Post gezahlt werden konnte, gab es eine leicht zu verfolgende Spur. Mit dem Erfolg und der weitreichenden Verbreitung anonymer Währungen wie Bitcoin ist es nahezu unmöglich, das Geld aufzuspüren. Dadurch können Ransomware-Banden oftmals Jahre lang im Schatten agieren, ohne gefasst zu werden.

Sollte eine Crypto-Ransomware auf Ihr System gelangen, sucht sie nach „interessanten“ Dateien, wie Bilder, Videos, Musik, Speicherstände von Spielen, Datenbanken oder Dokumente. Diese werden dann mithilfe einer Kryptografie verschlüsselt. Die Art der dazu eingesetzten Verschlüsselung variiert stark. Von einfach zu knackenden, selbst erstellten Algorithmen bis hin zu Codes auf Militärniveau ist alles dabei. Nachdem alle Dateien verschlüsselt wurden, werden meistens auch die Sicherungen und Schattenkopien Ihrer Dateien gelöscht. Zu guter Letzt werden auf dem gesamten Computer Meldungen hinterlassen, die Sie unübersehbar über den soeben durchgeführten Vorgang informieren. Sie beschreiben Ihnen auch, wie Sie das Lösegeld zahlen müssen, um Ihre Dateien wiederzubekommen.

Weitere Information finden Sie hier:

Angriffe verhindern und bearbeiten
Falls Sie sich gegen Ransomware schützen wollen, bieten wie Ihnen effektive Lösungen an.


Möchten Sie den Angriffen auf Ihren Computer vorbeugen? Wir helfen Ihnen! Schauen Sie hier

Haben Sie eine Anfrage an uns? Senden Sie uns eine Anfrage oder nehen Sie mit uns Kontakt auf: http://nicos-edvdienst.de/kontakt/

Mai 232016
 
Antiviren-Programm

Wie kann man Ransomware-Angriffe verhindern?

Ihr Betriebssystem und Ihre Programme ständig und zeitnah upzudaten, ist eine unumgängliche Voraussetzung für das Verhindern von Ransomware auf Ihrem Computersystem.

Und natürlich sollten Sie Ihren Computer mit einem effizienten Antivirus- und Antimalware-Programm schützen. Effizient bedeutet, dass Ihr Computer möglichst gut geschützt wird und gleichzeitig die Systembelastung nicht störend hoch ausfällt. Zudem sollte das Anti-Virus-Programm nicht unerwünsche Nebeneffekte mit sich bringen.

Bevor Sie ein Anti-Virus-Programm installieren, sollten Sie sicher sein, dass nicht gleichzeitig ein weiteres Anti-Virus-Programm installiert ist. Mehrere Anti-Virus-Anwendungen auf einem System führen in aller Regel zu unerwünschtem Verhalten Ihres PCs. Teilweise wird der Computer durch so entstehende Konflikte stark belastet und reagiert sehr träge.

Leider ist auch die Installation eines Anti-Virus-Programms nicht immer eine 100%-sichere Lösung. Nicht jedes Antiviren-Programm schafft optimalen Schutz.

Deshalb wollen wir in einem weiteren Beitrag etwas tiefer auf das Thema Ransomware eingehen. Link

Was können Sie bei einem Ransomware-Angriff tun?

Vorbeugen ist die beste Lösung. Fragen Sie uns nach Emsisoft Antimalware oder Emsisoft Internet Security. Diese beiden Programme erkennen Ransomware bereits bevor die Ransomware mit der Verschlüsselung Ihrer Daten beginnt. Dies ist der ausgefeilten Verhaltensanalyse von Emsisoft zu verdanken.

Falls Ihre Daten bereits verschlüsselt worden sind, wird es schon etwas komplizierter. Inzwischen stehen sogenannte „Decrypter“ als Gegenmittel zur Verfügung. Hier muss man im Einzelfall vorgehen. Als erstes muss geprüft werden, ob es für den jeweiligen Ransom-Crypter einen Decrypter gibt.

Informieren Sie sich im Bedarfsfall bei uns über Decrypter. Emsisoft verfügt über Erfahrungen mit den 20 bekanntesten Ransomware-Crypter.

 

Fragen Sie Nicos-EDVDienst.  Kontakt-Seite: http://nicos-edvdienst.de/kontakt/


Möchten Sie den Angriffen auf Ihren Computer vorbeugen? Wir helfen Ihnen! Schauen Sie hier

Haben Sie eine Anfrage an uns? Senden Sie uns eine Anfrage oder nehen Sie mit uns Kontakt auf: http://nicos-edvdienst.de/kontakt/

 

Mai 102016
 

Wer ein anderes Antivirenprogramm benutzt, dem kommen Updates des Windows-Defenders oft in die Quere. Er lässt sich per Registry deaktivieren. 

Quelle: pctipp.ch 10. Mai 2016

In unserem Blogbeitrag „Ärger: mehrere Virenscanner gleichzeitig“ haben wir auf die Problematik von mehreren Virenscannern, die gleichzeitig laufen, hingewiesen.

Hier erhalten Sie einen Hinweis, wo Sie eine Anleitung für das Abschalten von Defender in Windows finden.

Wir verweisen auf die Anleitung aus der pctipp.ch. Dort finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Deaktivierung von Windows-Defender.


Wenn Sie Hilfe benötigen:
Senden Sie uns eine Anfrage
weitere Infos zu Virenschutz

 

Sep 082015
 

Software nur bei zuverlässigen Quellen kaufen

Billigstes Angebot ist oft ein faules Angebot. Fallbeispiel: Kundin kauft MS Office im Sonderangebot bzw. billigstes Angebot im Internet.

Nach Wechsel des PCs klappt die Neuinstallation plötzlich nicht mehr, weil der Registrierungskey nicht mehr frei schaltet. Nach langem hin und her stellt sich heraus, daß der windige Verkäufer keine vollständige Lizenz verkauft hat. Kundin bleibt auf dem Schaden sitzen und stellt nun Strafanzeige.

Es gibt aber auch seriöse Händler von Gebrauchtsoftware. Allerdings ist es für den Einmalkäufer fast unmöglich die schwarzen Schafe zu erkennen.

Besser ist es einen Fachbetrieb zu fragen.

 

Sep 022015
 

Was erwarten IT-Nutzer vom EDV-Support?

  • schnelle Annahme der Support-Anfrage
  • Kommunikation ohne Fachchinesisch
  • keine dumme Fragen sondern Problemlösungen
  • Support soll sich auf den Kunden einstellen
  • geringe Einstiegshürden für den Erhalt von Support
  • wenig Bürokratie
  • Unterstützung auch für Selbstlösungen

Was ist Ihnen im Support-Fall wichtig?

Aug 062015
 

Sicheres Online-Shopping? So erkennen Sie vertrauenswürdige Anbieter

EMSISOFT klärt uns auf.
Online-Shopping ist eine einfache und bequeme Angelegenheit, aber sind Sie sich der Risiken bewusst? Tagtäglich werden Millionen von Käufen über das Netz getätigt, und allzu viele unter uns sorgen sich herzlich wenig darum, wie sicher diese Käufe in Wirklichkeit ablaufen.Kreditkartennummern, Adressen und Kontodaten werden im Internet in großem Stil ausgetauscht. Glücklicherweise können sowohl Verkäufer als Käufer entsprechende Maßnahmen zur Risikominderung ergreifen. Wir zeigen Ihnen die beste Vorgehensweise beim Online-Shopping sowie die fünf Merkmale eines seriösen Verkäufers.