Dez 162016
 

Notebook langsamWas tun, wenn Ihr Notebook langsam wird und träge auf Eingaben reagiert?

Vor kurzem kam ein Kunde zu uns und klagte über sein langsames Notebook: „So macht das Arbeiten überhaupt kein Spaß mehr“, sagte er.

Nach kurzem Test konnte man das Defizit des Notebooks hinsichtlich dessen Trägheit voll bestätigen. So macht das Arbeiten mit diesem Notebook wirklich keine Freude.

Was war mit diesem Notebook los?

Ein Blick auf die Liste der installierten Programme führte zur ersten Eingrenzung von möglichen Ursachen. Was uns sofort ins Auge fiel, war die Installation von 2 verschiedenen Viren-Scannern.

Diese Viren-Scanner arbeiteten gegeneinander und belasteten die CPU des armen Computers extrem.

Die installierten Viren-Scanner wurden sauber entfernt und ein Emsisoft Antivirus-Programm wurde neu installiert. Das Emsisoft zeichnet sich neben seiner hohen Effizienz beim Finden von Viren und Malware-Programmen dadurch aus, dass die Belastung der CPU äusserst gering ausfällt.

Nun lief das Notebook befreit von unnötiger Dauerbelastung mit neuem Emsisoft Antivirus-Programm schon ganz ordentlich.

Aber bei Nicos EDV- und Multimedia-Dienst sind wir nicht so schnell zufrieden. Jetzt ging es daran, weitere Leistungsparasiten zu finden. Dabei mussten einige unnötige Tools das System verlassen.

Auch der angesammelte Datenmüll wurde konsequent entfernt, der Internet-Browser wurde bereinigt.

Jetzt konnte man mit der neu gewonnen Vitalität dieses Notebooks mehr als zufrieden sein. Das Notebook läuft nun wieder effektiv und reagiert erfreulich schnell auf seinen Nutzer.

Kunde Happy!

Sollten Sie einmal ein ähnliches Problem haben: nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Links zu diesem Beitrag: Emsisoft-Programme, Anti-Virus Hilfe

Dez 022016
 

Android Anti-Malware Anti-VirusEs ist wieder einmal Zeit, über die Sicherheit und Malware-Schutz für Ihr Android-Gerät zu sprechen. Leider sind mobile Geräte einer steigenden Häufigkeit von Angriffen ausgesetzt.

Malware-Schutz für Ihr Android-Gerät

Es ist ein Wettlauf zwischen der schützenden Software und immer wieder neuen Schadsoftware-Ideen. Und deshalb kommt es auf die Reaktionsgeschwindigkeit und das Vorausdenken des Software-Herstellers für Schutzsoftware an. Der Schutz ergibt sich daraus, ob der Hersteller des Anti-Virus-Programms schnell genug sogenannte Signaturen als Update ausliefert. Kommen neue Signaturen mit Verzögerung bei Ihrem Gerät an, ist der Schutz nicht rechtzeitig gegeben.

Die schützende Software muss also möglichst schnell neue Bedrohungen berücksichtigen. Dies wird mit jeweils neuen Signaturen erreicht.

Aber woher kennt der Software-Dienstleister jeweils die neuesten Schadsoftware-Erscheinungen? Dazu stellt er sogenannte „Honeypods“ – zu deutsch „Honigtöpfe“ ins Internet. Diese Honeypods simulieren schwach geschützte Computer und stellen eine Art Falle für Angriffe dar.

Jetzt kommt es auf die schnelle Verteilung der auf neu entdeckte Angriffsmethoden folgenden Signaturen an. Und hier unterscheiden sich die verschiedenen Anbieter. Wer hier nicht gut organisiert ist, kann keinen optimalen Schutz liefern.

Emsisoft bleibt am Ball. Mit der neuen Mobile Security 3.0 bietet Emsisoft einen „Extra Malware-Schutz“ für Ihr Android-Gerät.

Nach Angaben von Emsisoft ist folgendes neu:
„Emsisoft Mobile Security ist im Vergleich zu anderen Anbietern schneller, schlanker und günstiger bei besserer Erkennungsfunktionalität. Es läuft problemlos auf allen Android-Geräten – egal ob Handy oder Tablet. Dabei übernimmt die Bitdefender-Cloud mit ihren beständig aktualisierten Anti-Virus-Diensten die harte Arbeit, wodurch die App nur wenig Speicherplatz und Akkuleistung benötigt. Durch den Privatsphäre-Berater behalten Sie den Überblick über Ihre App-Berechtigungen und mit aktivierter Web-Sicherheit sind Sie beim Surfen bestens geschützt. Sollte Ihr Gerät verloren gehen oder gestohlen werden, können Sie dank Diebstahlschutz seine Position herausfinden und es sperren. Wird Ihre PIN zu oft falsch eingegeben, macht Ihr Handy ein Bild von dem Dieb. Sie können sogar Daten per Fernzugriff von Ihrem Telefon löschen.“

Hinzu kommt der Diebstahlschutz für Ihr mobiles Gerät mit Lokalisierung

Dieser Diebstahlschutz ist ein echtes Highlight:

„Sollten Unbefugte zu oft die falsche PIN eingeben, wird das Handy ein Foto mit der Frontkamera aufnehmen und Ihnen die Koordinaten seines Standorts schicken. Außerdem können Sie per Fernzugriff alle Daten auf dem Gerät löschen. Selbst wenn Sie es lediglich verlegt haben, können Sie es über central.emsisoft.com lokalisieren.“ Soweit die Kurzbeschreibung Emsisoft.

Wenn Sie bei Ihrem Android-Gerät auf Nummer Sicher gehen wollen, fragen Sie uns. Sie erhalten Mobile Security 3.0 bei uns. Gerne übernehmen wir auch die Installation für Sie.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!